Montag, 22. April 2013

Wo das Kapital sitzt...

... oder Buchbinden nach Müllerin Art.


Am Samstag habe ich mich auf den Weg Richtung Köln gemacht, um Bücher zu binden. Kurz vor der Autobahnauffahrt habe ich festgestellt, dass ich den gebackene Kuchen zuhause liegen gelassen habe. Umgedreht. Kuchen geholt. Wieder gerade an der Autobahnauffahrt festgestellt, dass ich das mitzubringende Werkzeug vergessen habe. Wieder umgedreht. Werkzeug geholt. Wieder an der Autobahn festgestellt, dass ich die Kamera habe liegen gelassen. Nicht mehr umgedreht. Weitergefahren. Daher gibt es keine Arbeitsfotos (wobei das mit Leim an den Händen eh etwas schwierig gewesen wäre).












In Köln angekommen, ging es an die Arbeit: schönes, selbstgestaltetes Papier von Michaela bewundert, befühlt, Farben zusammengestellt, Formate und Bindungen überlegt. In lustiger Runde (u.a. mit Katrin von me dLux) wurden Heftchen geheftet, Blöcke geklebt und Bücher gebunden. Es war ein wunderschöner bereichernder Tag, an dem ich viel gelernt habe. Unter anderem weiß ich nun auch, wo das Kapital sitzt! Wer hätte das gedacht: Im Buch! Ganz oben ist ein kleiner Streifen, der die unschöne Bindenaht verdeckt. Diesen Streifen nennt man Kapital. 










Danke liebe Michaela für dies Tag. Wer mal einen Buchbindekurs machen möchte, ist bei Ihr gut aufgehoben. 


Kommentare:

  1. ich bin zwaR deR ansicht, dass diese exemplaRe deinen voRheRigen in nichts nachstehen. dennoch volleR begeisteRung. so schön. faRblich wie technisch.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsch! Besonders das gelbe Exemplar mit dem Fischmuster ist toll.
    Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
  3. Das hast du ja gar nicht erzählt, dass du so oft umgedreht bist! Und dann haben wir so wenig von deinem Kuchen gegessen, so ein Jammer! Danke für dieses Würdigung und deine tollen Fotos, schön, dass du dabei warst!
    Liebe Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  4. oh wie hübschn und wie fein! sieht toll aus!
    und kompliment für das viele umdrehen. ich hätte wahrscheinlich einfach alles zu hause gelassen. :))
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wow, sind die schön geworden! Tolle Schätzchen und die Papiere sind wirklich wundervoll! Ich wünsche dir viel Freude damit!
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wie wunderschön!!! Ich bin ganz neidisch, das möchte ich auch so gerne lernen und am Liebsten auch bei "Frau Müller"! Vielleicht klappt es ja irgendwann mal!
    Danke für das Wollangebot :))) `Verwende alle Reste die ich so habe, nur nichts Flauschiges und nicht zu dick sollte es sein! Ich benutze Nadelstärke 3!
    Ganz liebe Grüße, von Annette

    AntwortenLöschen
  7. So einen Kurs würde ich ja auch zu gerne mal machen, natürlich auch am liebsten bei Frau M. Deine Bücher sehen toll aus.

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
  8. Hi Jennifer,
    ich war auch bei Michaela, allerdings erst sonntags.
    Es war so schön und auch bei mir sind die ersten Büchlein entstanden.
    Genau wie Du weiß ich nun wo das Kapital liegt :-)
    Internette Grüße
    Myriam

    AntwortenLöschen